Austrian Physical Society
Section "Young Minds"
News & Dates
  
  
  
   
  Set Page Contrast  
   
  > To the OePG website  
   
 

News & Dates

Display complete list of items

SchülerInnen- & LehrerInnentag 2019 der ÖPG am 27.9.2019  (Created: 2019-09-09)

 

Der „SchülerInnen- & LehrerInnentag“ der ÖPG wird dieses Jahr gemeinsam vom Fachausschuss Physik und Schule und uns, den Young Minds, organisiert. Er findet heuer unabhängig von der ÖPG-Jahrestagung (diese war in Zürich) statt:

Freitag, 27.9.2019, im Atominstitut der TU Wien (Hörsaal), Stadionallee 2, 1020 Wien

Zeit: nachmittags ab 13:00 Uhr

Das Programm umfasst:

  • Preisverleihungen: ÖPG-Studierendenpreis, SchülerInnenpreise (für herausragende vorwissenschaftliche Arbeiten)
  • Ehrung der Teilnehmer/innen an YPT und Physikolympiade
  • Vorträge der Schülerpreisträger/innen, Teilnehmer/innen an YPT und Physikolympiade
  • Vorträge für (Oberstufen-)Schulklassen (ab ca. 14:45 Uhr; Vortragsprogramm s. unten)

Genaues Programm (PDF-Download)

Der Eintritt ist für alle Interessierten frei, wir bitten jedoch um Anmeldung unter ym@oepg.at (da die Plätze im Hörsaal begrenzt sind).

 

Young-Minds-Vorträge für (Oberstufen-)Schulklassen

Kann man einzelne Moleküle einer Zelle sehen?
Magdalena Schneider

Eine Körperzelle besteht aus vielen Molekülen, deren Wechselwirkungen das Leben ermöglichen. Doch wie genau kann man sich diese Moleküle in einer Zelle anschauen und ihre Funktionsweise untersuchen? Lange Zeit galten die Möglichkeiten der Lichtmikroskopie beschränkt. Doch neue Methoden versprechen die Möglichkeit, die Funktionsweise von Zellen mit ungeahnter Genauigkeit zu erforschen.

Bausteine des Universums
Gerhard Ungersbäck

Wir beginnen unsere Reise durch die Teilchenphysik bei fundamentalen Teilchen die uns ständig umgeben. Am LHC, dem größten Teilchenbeschleuniger der Welt, werden noch viel mehr davon erzeugt. Wir werden Eigenschaften dieser Bausteine kennenlernen und einige Gesetze der modernen Physik veranschaulichen.

Röntgenfluoreszenzanalyse – Mit Röntgenstrahlung die Welt untersuchen
Vanessa Pichler

Die Welt um uns herum besteht aus Atomen! Wenn man diese mit Röntgenstrahlung bestrahlt, senden sie selbst Röntgenstrahlung aus, und zwar jedes chemische Element ganz spezielle Wellenlängen. Dadurch lässt sich feststellen, welche Elemente in einer Probe enthalten sind.

Poster zum SchülerInnen- & LehrerInnentag 2019 und Vortragsprogramm

to the top of the page
© Section "Young Minds" of the Austrian Physical Society 2012 - 2019